Weblog von Daniela Jost

Er ist unter uns

Auch wenn es anders scheint in diesen Tagen: Die Erhöhung der Energie auf unserer Erde ist in vollem Gange. Das Christusbewusstsein kehrt zurück. Und wie es die geistigen Gesetze verlangen, muss sich zunächst immer das Gegenteil zeigen. Das Gegenteil... Anschläge, Kriege, ungeahnte Umweltzerstörung...CHAOS.

Von Federn und anderen Wundern

Hallo Daniela,

gerade komme ich aus meinem Griechenland-Urlaub und hatte dort Dein Buch mit im Gepäck. Es hatte mich zuvor in einer Buchhandlung förmlich angesprungen.

Ich möchte Dir sagen: ich habe es regelrecht verschlungen!...und war fast ein klein wenig traurig als es dann zu Ende gelesen war.

Es haben sich mir so viele Parallelen zu meinem Leben aufgezeigt, dass ich mehr als einmal ungläubig mit dem Kopf geschüttelt habe. Und ich habe jede Seite davon genossen.

Dankbar

Heute bin ich einfach mal nur dankbar ...

Dankbar über Mails wie diese, von mir ganz unbekannten Lesern, die mir zeigen, dass mein Buch genau den Weg nimmt, den ich mir von Herzen gewünscht hatte...

Ein Raum, in dem du ein LICHT anzündest, kann nicht dunkel bleiben

"Das Licht schützt sich selbst.", hat meine Reiki-Meisterin einmal vor langer Zeit zu mir gesagt, als gerade alles um mich herum dunkel erschien.Was aktuell überall um uns herum geschieht, wirkt bedrohlich auf uns alle. Schaut man sich auf den Social Media Kanälen um, dann findet man überall Kommentare wie "Ich habe Angst, wo soll das noch hinführen.", "Es ist beängstigend, was wird noch geschehen?" oder auch "Sind wir noch sicher?"  Überall herrscht ein Thema: Angst.Doch Genau dies ist es, was "sie" mit alledem bezwecken!

Vollmond im Steinbock

Du hast dir bisher nie etwas aus Astrologie gemacht? Okay, kann ich verstehen - das ist Hokuspokus.Aber vielleicht kannst du ja in dieser Vollmondnacht, in der um 0:56 der Mond in den Steinbock eintritt doch einige Parallelen zu dem, was du gerade erlebst, feststellen. Versuchen wir es einmal. Später kannst du immer noch kopfschüttelelnd diese Seite schließen, okay? By the way: Abgesehen vom Vollmond im Steinbock gibt es noch einen klitzekleinen anderen Einfluss.

In Nächten wie diesen ...

Eigentlich wollte ich längst ins Bett gehen. Aufgewühlt, nachdem ich mir in den letzten Stunden alle verfügbaren Informationen über den „Putsch“ in der Türkei aus dem Internet gezogen habe. Zehn vor Zwölf, ein letzter Blick in den E-Mail Posteingang. Zehn vor Zwölf – vielleicht die Uhrzeit, die wir momentan auf unserer Weltenuhr ablesen können.Da ist diese eine Mail einer mir unbekannten Leserin meines Buches. Vielleicht genau im rechten Moment. Eine Mail, die eine Freude in mir auslöst.

Let go, let god

Die Perle

Einst fragte ein Junge seinen Großvater, wie denn die Perlen entstehen, die so wunderschön in der Sonne glänzen. Der Großvater antwortete, dass die Muscheln am Meeresboden liegen und sich ab und zu öffnen, um Nahrung aufzunehmen und die Schönheit des Lebens zu sehen. Wenn dabei ein kleines Sandkorn in das Muschelgehäuse gelangt, umhüllt die Muschel es Schicht für Schicht, da ihr Körper so weich und verletzlich ist, bis schließlich eine wunderschöne Perle entstanden ist.So ergeht es auch uns Menschen, erzählte der Großvater weiter.

Alles im Leben braucht einen Bezug

Darüber schreibe ich so weise in meinem Buch und SCHWUPS ... Da kommt mein Bezug - die Mail meines Vaters: „Im Übrigen haben wir Dein Buch gelesen. Gut artikuliert und analysiert und manchmal daneben und wie gesagt nicht unsere Weltanschaung. Was die Männer Geschichten betrifft sehen wir genauso, nur ohne das ganze drum und dran , denn das hätte ich Dir auch alles ohne Engel , Mediums und sonstige Gurus sagen können. Meist reicht hier gesunder Menschenverstand und Lebenserfahrung. Gruß Dad“ Blitzschnell ist mir mein „Bezug“ wieder bewusst.

"Warst du denn früher mal normal?"

Meine erste öffentliche Lesung. Aufgeregt bin ich als ich da in den traumhaften Workshopräumen von Blütenzauber Dellmann sitze. Ein reger Austausch, das ist mein Herzenswunsch für meine Lesungen.
Glücklich und völlig heiser ende ich mit dem letzten meiner ausgewählten Kapitel. Es dauert keine fünf Minuten, da ist sie die Gretchenfrage: "Warst du denn früher mal normal?"

Seiten

Mein Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und Infos aus meiner Welt erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse. Um dich vom Newsletter abzumelden, reicht es ebenso das Feld zu markieren und den Button "Abmelden" zu klicken.

CAPTCHA
Bitte beantworte diese Sicherheitsfrage zur Absicherung gegen Spam. Danke.
Fill in the blank.