Weblog von Daniela Jost

Manchmal heißen Engel Alvin

„We know each other from former life. I can see it in your eyes.“, hatte Alvin mit einem tiefen Blick gesagt. „We should meet at this point of life ... that´s karma.“
Karma ... oh ja. Wie dankbar bin ich über diese Begegnung. Sie kam genau im richtigen Moment. Da sitze ich nun im „Kafe“ und halte die Tränen zurück. Mittlerweile weiß ich, dass mir immer dann die Tränen kommen, wenn etwas tief in der Wahrheit ist. So wie diese Begegnung.

Feels like coming home

"If you come back to Bali you have to be a really relaxed woman!", hatte Situ - mein liebenswerter balinesischer Fahrer - bei meiner Abfahrt im letzten Jahr gesagt.
Insgeheim hoffe ich, er möge sich nicht mehr daran erinnern als ich im Trubel des Flughafens Denpasar nach ihm Ausschau halte. Really relaxed ... das war eigentlich eher das, was ich mir von diesen 3 Wochen versprach!

Sitzreservierung an oberster Stelle

Noch unwirklich und doch wahr – nach über einem Jahr sitze ich wieder im Flieger nach Bali. Wie wird es sich anfühlen, wieder in Ubud zu sein. Ubud, „das Mekka derer, die gerufen wurden“, wie Ines damals sagte. Und ich wurde gerufen – damals. In einer Phase, in der ich einfach nur noch Unzufriedenheit spürte und sie doch nicht greifen konnte. Dann diese plötzliche Vision in einer schamanischen Meditation. Die Tränen liefen mir – ich wusste, es musste wahr sein. Doch was hat sich seitdem getan? „Nichts!“, sagt mein Verstand. „All comes to those who wait.“, sagt eine Stimme tief in mir.

Selbstfindung

Meine Güte ist das spannend! Seit Wochen bastele ich nun in Vorbereitung auf die Erscheinung meines Buches an meinem Außenauftritt.
Hast du dich jemals gefragt, über welchen Schriftzug, welche Farben, welchen "Untertitel"du dich am ehesten sehen würdest? Ich meine ich habe x-Mal Homepages für meine Agentur Traumhochzeit "gebastelt" ...aber hier geht es um MICH....
Wie sehe ich mich? Was möchte ich zum Ausdruck bringen? Wofür stehe ich im Leben? Was sind meine Werte? Worüber definiere ich mich? Fragen über Fragen ...

Osterenergie

Die Osterenergie ist immer eine ganz besondere. Es ist die Energiefrequenz, die uns noch einmal vorführt, dass immer etwas Altes gehen muss bevor etwas Neues kommen kann. Bevor wir wie Phönix aus der Asche steigen können, muss immer erst etwas Altes ausgelöscht werden. Die Kunst ist es, zu erkennen, dass keine Gefahr darin besteht, dass wir Gewohntes gehen lassen müssen, sondern dass es zu einem ganz natürlichen Vorgang des Lebens gehört. Im Hinduismus gibt es 3 (vorrangige) Götter: Brahma, den Gott der Entstehung, Vishnu, den Gott der Erhaltung und Shiva, den Gott der Zerstörung.

Flurphilosophie

„Dani, was ist eigentlich Reiki?“, fragt mich Irini als ich mir gerade meine Laptoptasche schultere um ins Büro zu eilen. Meine Pumps stehen marschbereit inmitten des Spielplatzsandes, den mein Jüngster gestern großzügig in unserem Flur verteilt hat. Wie immer bin ich schon viel zu spät dran, um meiner Praktikantin noch pünktlich die Bürotüre aufschließen zu können.

DIE SIEBEN HERMETISCHEN GESETZE

Alles was wir über´s Leben wissen müssen findet sich in 7 einfachen Gesetzmäßigkeiten ....

Die gesamte Philosophie beruht auf sieben Kosmischen Gesetzen. Thot, der agyptische Gott der Weisheit = Hermes Trismegistos, "der dreimal große Hermes" der Griechen, hatte sie einst auf Smaragd-Tafeln geschrieben, und so den Menschen überliefert. Diese Tafeln sind bis heute verschollen.

Was unser Verstand mit schlechtem Kaffee zu tun hat

Autobahn A3 nach einem langen Messewochenende geht es endlich nach Hause. Müde bin ich und habe kaum noch Sprit. Die perfekte Kombi um Ausschau nach der nächsten Tankstelle zu halten. Klaro. Doch als Teetrinker muss es WENN es ein Becher Kaffee als Mittel zum Zweck sein soll doch bitteschön ein guter sein. Gesagt – getan. Ich setze meine Wunschkraft ein. Bestelle beim Universum eine Tankstelle bei dem ich meinen Lieblingscappuccino bekomme. Bloß keinen Instant-Automatenkaffee bitte! Okay, ich oute mich: Ich stehe auf Lavazza.

Erste Hilfe für ein persönliches Notprogramm

Kennt jemand das peinliche Gefühl, von einem LKW auf der Autobahn mit Lichthupe angemahnt zu werden? Ich neuerdings schon denn mein Auto sprang in den letzten Wochen öfters Mal urplötzlich in ein Notprogramm, was dazu führte, dass ich von einer Sekunde auf die andere kein Gas mehr geben konnte und mitten in der Fahrt nur noch mit 50 über die Autobahn tuckerte. Da mein heiß geliebter Leasing-Multi jedoch in nur 6 Wochen ohnehin zurück geht, habe ich mich nun sehr lange erfolgreich darum gedrückt, ihn in die Werkstatt zu geben. VW Vertragswerkstätten sind nicht unbedingt das Sparprogramm für beanspruchte Januarwochen. Vergebens. Der Fehler kam immer wieder und urplötzlich fuhr ich im „Notprogramm“.

2016 – mein 7er Jahr

Na, Hand auf´s Herz: Wie viele Horoskope hast du für dein Jahr 2016 gelesen? Herrlich ... Bildzeitung @ Co sind gerade wieder einmal voll davon. Doch was genau hat es damit auf sich und warum überhaupt soll auf x Millionen Steinböcke dasselbe zutreffen?

Seiten

Mein Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und Infos aus meiner Welt erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse. Um dich vom Newsletter abzumelden, reicht es ebenso das Feld zu markieren und den Button "Abmelden" zu klicken.

CAPTCHA
Bitte beantworte diese Sicherheitsfrage zur Absicherung gegen Spam. Danke.
Fill in the blank.