Vollmond im Steinbock

Du hast dir bisher nie etwas aus Astrologie gemacht? Okay, kann ich verstehen - das ist Hokuspokus.Aber vielleicht kannst du ja in dieser Vollmondnacht, in der um 0:56 der Mond in den Steinbock eintritt doch einige Parallelen zu dem, was du gerade erlebst, feststellen. Versuchen wir es einmal. Später kannst du immer noch kopfschüttelelnd diese Seite schließen, okay? By the way: Abgesehen vom Vollmond im Steinbock gibt es noch einen klitzekleinen anderen Einfluss. Die Sonne tritt gerade in den Löwen ein und die Venus steigt aus der Unterwelt wieder empor.Das können wir quasi wörtlich nehmen, denn die Venus repräsentiert eine weibliche Energie und genau diese "einfach aufsteigen zu lassen", darum geht es quasi in diesen Tagen. Was genau ist das weibliche Prinzip? Es ist das Prinzip der Hingabe (nein, das meine ich nicht sexuell), der Hingabe an das Leben. An das, was einfach geschieht ohne dass wir aktiv (männlich) etwas dafür tun müssen. Geschehen lassen, sich dem Fluss des Lebens hingeben. Was bedeutet das konkret für uns?Es ist Zeit, einfach mal die Bremse zu ziehen. Der Vollmond bringt immer unsere gesamte Intention in schöpferische Bewegung. Das weibliche Prinzip der Schöpfung bedeutet, Neues entstehen zu lassen, indem wir es einfach nur zulassen. Doch dies ist keinesfalls mit Lethargie zu verwechseln. "It´s all about intention.", hatte Wakuha die Schmanin mir mit auf den Weg gegeben. Und genau darum geht es im Moment in dieser astrologischen Phase: Setze deine Intention, wähle deine Haltung, erschaffe indem du deine Energie ausrichtest OHNE im Außen etwas aktiv zu tun. DAS bedeutet, dass wir die Bremse ziehen können und DENNOCH erschaffen können. Nur eben viel leichter, ohne Kraftaufwand. Naja, vielleicht nicht ganz. Kraft unserer Gedanken! Denn ganz egal, worauf wir unsere Aufmerksamkeit in einer Neumondphase lenken, es ist schöpferisch. Egal ob wir uns dessen nun bewusst sind, oder nicht. Da wäre es schon klüger, ganz bewusst zu erschaffen denn sonst haben wir nachher Zeug in unserem Leben, das wir lieber wieder zurück geben würden. Dumm gelaufen! Das ist die Bedeutung der Steinbock Konstellation: Höchste Verantwortung für unser Denken und das was wir Kraft unserer Intention erschaffen.Du hast dich in letzter Zeit abgerackert, bist den Dingen und Möglichkeiten hinterhergelaufen? Hättest 17 Stunden am Tag arbeiten können? (Glaube mir, ich weiß, wovon ich rede!) Dann bist du, wie ich, nur dem Irrglauben deines Verstandes, der keine anderen Möglichkeiten in Betracht zeiht, erlegen. Wie schön, dass es dir nun (bestenfalls) auffällt. Denn der Mond im Steinbock erinnert dich daran, wie die Dinge viel leichter gehen! Das bedeutet: WENIGER TUN UND MEHR ERREICHEN! Unterscheide, was einfach nur abgearbeitet sein muss, OHNE Anspruch auf Perfektion und setze für alles, was dir wirklich am Herzen liegt (mir selbst würden da aktuell ungefähr zehn Projekte einfallen, die ich gerade unbedingt auf die Spur bringen möchte) deine Intention, deine Schöpferkraft ein. Und dann, lehn dich zurück und verbringen einen Nachmittag im Garten. Einfach so. Verbringe auch zwei Nachmittage im Garten - und lass dich überraschen, wie die Energie dennoch FÜR dich wirkt! Happy Fullmoon!Achso, falls dir noch nicht ganz klar ist, wie das mit der Schöpferkraft so funktionieren könnte: In meinen Huna Seminaren kannst du der Sache ein Stückchen näher kommen!

Mein Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und Infos aus meiner Welt erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse. Um dich vom Newsletter abzumelden, reicht es ebenso das Feld zu markieren und den Button "Abmelden" zu klicken.

CAPTCHA
Bitte beantworte diese Sicherheitsfrage zur Absicherung gegen Spam. Danke.
Fill in the blank.