Von Federn und anderen Wundern

Hallo Daniela,

gerade komme ich aus meinem Griechenland-Urlaub und hatte dort Dein Buch mit im Gepäck. Es hatte mich zuvor in einer Buchhandlung förmlich angesprungen.

Ich möchte Dir sagen: ich habe es regelrecht verschlungen!...und war fast ein klein wenig traurig als es dann zu Ende gelesen war.

Es haben sich mir so viele Parallelen zu meinem Leben aufgezeigt, dass ich mehr als einmal ungläubig mit dem Kopf geschüttelt habe. Und ich habe jede Seite davon genossen.

Zugegeben, manches Gelesene musste erstmal sacken und wirken, aber viele Zusammenhänge erschienen mir wieder viel klarer. Und das half mir raus aus meinem Alltags-Dauerstress  wieder in ein Stück inneren Frieden zu finden. Dieses Gefühl hält bislang noch an und ich hoffe das bleibt noch eine ganze Weile so.

Gelegentlich schreibe ich auch, meist Artikel für eine Fachzeitschrift- ich bin Hebamme und Heilpraktikerin und arbeite freiberuflich in eigener Praxis und als Dozentin- und kann nur erahnen wieviel Arbeit Du in dieses Werk hinein gesteckt hast.

Ich habe großen Respekt vor dieser enormen Leistung. Auch deine Offenheit und Ehrlichkeit mit der du von deinen Erfahrungen berichtest sind bewundernswert.

Ich werde Dein Buch gerne weiterempfehlen, gerade auch psychotherapeutischen Patienten, die eben offen sind für neue Impulse. 

DANKE für dieses Buch!!! Genau deine Bodenständigkeit macht es -und damit auch dich- absolut authentisch und liebenswert!  Deinen Blog finde ich auch sehr schön, bitte mach weiter so!

Gerne würde ich auch einmal eines Deiner Seminare besuchen, allerdings ist es doch ein ganzes Stück Weg- ich komme aus dem Raum Frankfurt/ Main. Und als Mutter einer kleinen Tochter werde ich gerade auch hier noch stark gebraucht. Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich zukünftig eine Gelegenheit.

 

Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg, Freude, Glück und zauberhafte Wunder!!!

Mögen Deinen Zeilen viele Menschen erreichen und ihnen Mut machen.

 

P.S: Anbei noch ein Bild- dein Buch mit einer daraufhin von mir bestellten Feder, die mir am Strand von Chalkidiki plötzlich zu Füßen lag!...Und ein Comboloi-eigentlich ein Fingerspielzeug für Männer. Es stammt aus der griechischen Familie meines Mannes. Auch wenn ich schon dachte ich kann es nicht mehr-damit lässt sich ganz wunderbar pendeln​​​​​​​

Herzliche Grüße 

Yvonne

Mein Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und Infos aus meiner Welt erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse. Um dich vom Newsletter abzumelden, reicht es ebenso das Feld zu markieren und den Button "Abmelden" zu klicken.

CAPTCHA
Bitte beantworte diese Sicherheitsfrage zur Absicherung gegen Spam. Danke.
Fill in the blank.