"Warst du denn früher mal normal?"

Meine erste öffentliche Lesung. Aufgeregt bin ich als ich da in den traumhaften Workshopräumen von Blütenzauber Dellmann sitze. Ein reger Austausch, das ist mein Herzenswunsch für meine Lesungen.
Glücklich und völlig heiser ende ich mit dem letzten meiner ausgewählten Kapitel. Es dauert keine fünf Minuten, da ist sie die Gretchenfrage: "Warst du denn früher mal normal?"
Alles lacht. Die Frage trifft den Nagel auf den Kopf: Jahrelang war es mir wichtig, nicht für völlig durchgeplant Gehalten zu werden. Immer wieder versuchte ich zu betonen, dass ich völlig bodenständig und "normal" wäre. Wobei die Frage erlaubt sei, was schon normal ist. Das, was als allgemeingültige gesellschaftliche Sicht anerkannt ist? Kurz halte ich inne, horche in mir hinein. Keine Resonanz. Nun muss auch ich lachen. "Ich weiß nicht, was als normal definiert wird, aber um bei dem Wort zu bleiben, bin ich oft froh, nicht normal zu sein."
Es stellt sich heraus, dass die Frage eher aus Interesse gemeint war, da die Leserin herausfinden möchte, ob auch sie noch eine "Chance" hat, ein Stück weit mehr in den inneren Frieden zu finden. Sie fragt, wie denn genau mein Weg war, was ich ihr raten könne um auch diesen Zustand des inneren Friedens zu erreichen. Ich bin glücklich: Genau SO hatte ich mir diese Lesungen gedacht. Und so diskutiere ich eine gute Stunde lang mit den Anwesenden darüber, wie man Stück für Stück zu innerer Zufriedenheit finden kann, erkläre, welche Techniken der Meditation es gibt und versuche in den einfachsten Worten Fragezeichenwörter wie "Huna", "Reading" oder "Quantenphysik" zu erklären. Gut 2/3 aller Anwesenden kaufen anschließend mein Buch. Bedanken sich für die neuen Impulse.
Unendlich glücklich und leider mittlerweile völlig ohne Stimme fahre ich als völlig normale Autorin in mein völlig normales Zuhause, welches, ich gebe es zu, doch ein ganz klein wenig einem Hexenhäuschen ähnelt...

Mein Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und Infos aus meiner Welt erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse. Um dich vom Newsletter abzumelden, reicht es ebenso das Feld zu markieren und den Button "Abmelden" zu klicken.

CAPTCHA
Bitte beantworte diese Sicherheitsfrage zur Absicherung gegen Spam. Danke.
Fill in the blank.